Online Lernen | Englisch Übungen | Texte schreiben und analysieren Textanalyse Sachtextanalyse - stylistic devices: Liste

Sachtextanalyse - stylistic devices: Liste

Bei der Analyse von Sachtexten (non-fictional texts) im Englischen gibt es spezielle rhetorische Mittel oder Stilmittel (stylistic devices), die du dir merken solltest. Hier findest du eine Liste der wichtigsten stylistic devices, die sich auf Sachtexte beziehen. Wir wollen dir erklären, welche stylistic devices es gibt und wie sie auf den Leser wirken bzw. wirken sollen. 

Liste von stylistic devices in non-fictional texts 

Zuerst einmal wollen wir dir einige stylistic devices zeigen. Dafür haben wir eine Tabelle erstellt, in der die wichtigsten stylistic devices aufgeführt sind. In der linken Spalte siehst du die englische Bezeichnung des Fachbegriffs, in Klammern haben wir noch die deutsche Bezeichnung eingefügt. Viele Begriffe kennst du sicherlich schon aus dem Deutschunterricht und erkennst sie dadurch wieder. Außerdem ähneln sich die englischen und deutschen Bezeichnungen meist sehr. In der zweiten Spalte erfährst du, was das jeweilige stylistic device bedeutet und in der letzten Spalte haben wir aufgeführt, welche Absichten mit der Verwendung dieser stylistic devices verfolgt werden können.

stylistic device

Erklärung

Absicht des Autors (ist)

accumulation (Akkumulation)

Die Benutzung mehrerer ähnlicher Wörter/Phrasen.

Die Betonung/Darstellung eines Themas/einer Idee.

alliteration (Alliteration)

Mehrere Wörter hintereinander beginnen mit dem gleichen Laut.

Die Fokussierung wichtiger Aspekte.

anaphora (Anapher)

Die Wiederholung gleicher Wörter hintereinander/an Satzanfängen.

Die Betonung einer Idee/eines Themas/eines Statements.

climax (Klimax)

Eine Reihe von Ausdrücken, die eine Art von Steigerung beinhalten.

Die Fokussierung auf wichtige Aspekte/Erreichen eines komischen/ironischen Effekts.

ellipsis (Ellipse)

Weglassen eines Wortes/mehrerer Wörter (Bedeutung wird trotzdem verstanden).

Die Betonung des ausgelassenen Wortes/der ausgelassenen Wörter.

enumeration (Aufzählung)

Eine Auflistung von Wörtern, die sich meist auf eine Idee/ein Thema beziehen.

Der Beweis eines Statements/den Leser durch Beispiele überzeugen.

euphemism (Euphemismus)

Etwas indirekter/positiver darstellen.

Die negative Qualität von etwas Unangenehmem zu verstecken.

hyperbole (Übertreibung)

Eine offensichtliche Übertreibung, nicht wortwörtlich, sondern bildlich gemeint.

Den Leser zu überzeugen, eine Meinung zu betonen.

inversion (inversion)

Änderung der normalen Wortstellung im Satz.

Die Betonung des Verbs/ Adverbs, das an den Anfang rückt.

irony (Ironie)

Die Benutzung bestimmter Wörter, die genau das Gegenteil der eigentlichen Wortbedeutung ausdrücken.

zu unterhalten, auf lebhafte/humorvolle Weise zu informieren, Kritik zu äußern

metaphor (Metapher)

Ein indirekter Vergleich. Eine Idee/ein Objekt wird durch ein Bild ausgedrückt. Bild & Objekt haben Gemeinsamkeiten.

Der Vergleich zweier Sachen und die Verdeutlichung ähnlicher Faktoren.

parallelism (Parallelismus)

Die Wiederholung ähnlicher/gleicher Strukturen.

Durch die ungewöhnliche Struktur, den Leser unterhalten, Interesse zu gewinnen.

periphrasis (Periphrase)

Ein beschreibendes Wort/eine Paraphrase wird statt eines Namens verwendet.

Aufmerksam machen auf spezielle Eigenschaften der Person/des Objekts.

personification (Personifikation)

Menschliche Eigenschaften werden auf Tiere/Objekte/Ideen projiziert.

Das Darstellen einer Idee/einer Tätigkeit.

pun (Wortspiel)

Das Spiel mit ähnlich klingenden/aussehenden Wörtern, die aber Unterschiedliches bedeuten.

Den Leser zum Lachen zu bringen, das Interesse zu wecken.

repetition (Wiederholung)

Der wiederholte Gebrauch eines Wortes/einer Wortgruppe/einer Struktur.

Die Gedanken zu ordnen, ein Statement/eine Idee/Struktur zu betonen.

rhetorical question (rhetorische Frage)

Eine Frage, bei der keine Antwort gegeben oder erwartet wird, da die Antwort offensichtlich ist.

Die Betonung eines Statements.

simile, comparison (Vergleich)

Der Vergleich zweier Objekte/abstrakter Ideen.

Die Betonung der Gemeinsamkeiten.

symbol (Symbol)

Ein konkretes Objekt/ein Platz/eine Handlung/Person repräsentiert etwas Abstraktes.

Dem Objekt mehr Bedeutung geben.

understatement (Untertreibung)

Etwas wird als weniger wertvoll/wichtig präsentiert, als es tatsächlich ist.

Die Betonung eines Fakts/eines Gefühls.

zeugma (Zeugma)

Ein Wort wird an einer Stelle in zwei unterschiedlichen Funktionen genutzt.

Herstellung von Ironie/Aufmerksamkeit auf einen Fakt generieren.

Beispiele von stylistic devices

Falls du mit stylistic devices aus dem Deutschunterricht noch nicht vertraut bist, kannst du mit der Erklärung der Begriffe wahrscheinlich nicht immer etwas anfangen. Am einfachsten versteht man die Begriffe, wenn man passende Beispiele betrachtet. Daher haben wir dir in der folgenden Tabelle zu jedem stylistic device auch ein Beispiel herausgesucht.

stylistic device

Beispiel

accumulation (Akkumulation)

Enter the amazing, thrilling, breathtaking world of fantasy!

alliteration (Alliteration)

Girls‘ power leaves lazy lads lagging behind.

anaphora (Anapher)

We will not be lazy. We will continue to work and we will do all we can.

climax (Klimax)

Some books are to be tasted, others to be swallowed and some to be chewed and digested.

ellipsis (Ellipse)

He showed them all the weapons. And there were many. (weapons weggelassen)

enumeration (Aufzählung)

Not only teachers but also pupils, their friends and families were fascinated.

euphemism (Euphemismus)

He passed away. (statt: He has died.)

hyperbole (Übertreibung)

This old man is a thousand years old!

inversion (inversion)

Never have I seen something like that! (Statt: I have never seen something like that!)

irony (Ironie)

Donald Trump is an honorable man!

metaphor (Metapher)

All the world’s a stage.

And all the men and women merely players. (Shakespeare)

parallelism (Parallelismus)

Women represent the triumph of matter over mind, just as men represent the triumph of mind over morals. (Oscar Wilde)

periphrasis (Periphrase)

The Swan of Avon (für Shakespeare)

personification (Personifikation)

The trees waved good-bye.

pun (Wortspiel)

Some folks are wise, and some are otherwise. (Tobias Smollet)

repetition (Wiederholung)

And that government of the people, by the people, for the people ... (Abraham Lincoln)

rhetorical question (rhetorische Frage)

Don’t we all just love peace and hate war? (Keine Antwort erwartet/gegeben)

simile, comparison (Vergleich)

Your eyes are like the sun.

symbol (Symbol)

The cross is the symbol of Christianity.

understatement (Untertreibung)

He was quite upset. (Statt: He flew into a terrible rage.)

zeugma (Zeugma)

John and his driving licence expired last week.

Du hast nun viele stylistic devices kennengelernt. Beim Lösen unserer Aufgaben kannst du testen, wie gut du dich jetzt auskennst! Dabei wünschen wir dir viel Spaß und Erfolg

Du brauchst Hilfe? Frag einen Lehrer!

Lehrer jetzt sofort fragen

Wende dich direkt online ohne Termin per Video-Chat an einen unserer Lehrer der Englisch-Hausaufgabenhilfe, täglich zwischen 14-21 Uhr.

Jetzt kostenlos fragen

Lehrer zum Wunschtermin fragen

Vereinbare einen Termin bei einem Lehrer der Englisch-Nachhilfe-Online

Gratis Probestunde online

Du möchtest lieber einen Lehrer in einer unserer Nachhilfe-Schulen fragen? Dann wähle hier deine nächstgelegene Englisch-Nachhilfe-Schule aus.

Gratis Probestunde vor Ort
TESTE KOSTENLOS UNSER SELBST-LERN-PORTAL:
  • Über 600 Lerntexte & Videos
  • Über 250.000 Übungen & Lösungen
  • Gratis Nachhilfe-Probestunde
  • Sofort-Hilfe: Lehrer online fragen
Diese Website verwendet Cookies für Analysen, personalisierte Inhalte und interessenbezogene Anzeigen. Indem Sie diese Website weiter nutzen, erklären Sie sich mit dieser Verwendung einverstanden. Weitere Informationen
8387