Online Lernen | Englisch Übungen | Texte schreiben und analysieren Textanalyse Point of view: Erzählperspektiven

Point of view: Erzählperspektiven

Vielleicht kennst du Erzählperspektiven schon aus dem Deutschunterricht. In diesem Text lernst du nun die verschiedenen Erzählperspektiven im Englischen kennen. 

Die Erzählperspektive: Definition

Die Erzählperspektive beschreibt, wie der Name schon sagt, aus welcher Sicht ein literarisches Werk geschrieben ist. Die Erzählperspektive kann man beispielsweise in Romanen oder Gedichten analysieren. Der Erzähler kann auch innerhalb eines Werks verschiedene Perspektiven einnehmen. Je nachdem, wie viel der Erzähler über die Protagonisten und die Erzählung weiß, also aus welcher Erzählperspektive er berichtet, unterscheidet man allgemein in First-Person und Third-Person Narrator.

First Person Narrator

Ist der Text aus der Ich-Perspektive geschrieben, nennt man das im Englischen First Person Narrator (Ich-Erzähler). Der Erzähler ist direkt am Geschehen beteiligt und erzählt die Geschichte aus seiner Sicht. Es handelt sich um eine begrenzte Erzählweise, da der Leser nur das erfährt, was der Erzähler selbst erlebt. Der Erzähler ist daher nicht allwissend. Diese Erzählperspektive erzeugt allerdings sehr viel Spannung, weshalb sie sehr häufig verwendet wird. Wir haben dir hier ein Beispiel herausgesucht:

Beispiel

Beispiel

Hier klicken zum Ausklappen

"I could not unlove him now, merely because I found that he had ceased to notice me."- Jane Eyre by Charlotte Brontë

Du siehst, in dem Zitat werden die Gefühle und Gedanken der Erzählerin dargestellt. Diese Perspektive involviert den Leser also in die Geschichte.

Third Person Narrator

Wie du dir sicherlich schon gedacht hast, kann man auch aus der umgekehrten Sicht schreiben. Dann ist der Text in der dritten Person geschrieben und um die Personen zu beschreiben, wird beispielsweise he oder she benutzt und niemals I. Diese Perspektive nennt man Third Person Narrator. Man unterscheidet bei dieser Perspektive drei verschiedene Typen:

Third Person Omniscient Narrator 

Wenn der Erzähler allwissend und distanziert ist, nennt man das Third Person Omniscient (dt. allwissend) Narrator. Der Erzähler ist über alle Fakten der fiktiven Welt, von der er berichtet, informiert. Im Deutschen spricht man bei dieser Erzählperspektive vom auktorialen oder allwissenden Erzähler. Er kennt die Gedanken und Gefühle aller handelnden Figuren. Der allwissende Erzähler kann sich innerhalb der Handlung in Raum und Zeit bewegen. Ein Beispiel für einen Third Person Omniscient Narrator findest du in diesem Zitat:

Beispiel

Beispiel

Hier klicken zum Ausklappen

"A few creatures came and looked at them when the fire had died away. A fox passing through the wood on business of his own stopped several minutes and sniffed. "Hobbits!" he thought. "Well, what next? I have heard of strange doings in this land, but I have seldom heard of a Hobbit sleeping out of doors under a tree. Three of them! There’s something mighty queer behind this." He was quite right, but he never found out any more about it." - The Fellowship of the Ring by J. R. R. Tolkien

Hier wird deutlich, dass der Erzähler allwissend ist. Er weiß, dass die Protagonisten beobachtet werden und er kennt die Gedanken des Fuchses. Daher handelt es sich hier um den Third Person Omniscient Narrator (auktorialer Erzähler).

Third Person Objective Narrator 

Im Gegensatz dazu erfährt man bei der Perspektive des Third Person Objective (dt. sachlich, unbefangen) Narrator (neutraler Erzähler) nichts über die Gefühle oder Gedanken der Personen. Man kann sich das so vorstellen, dass der Erzähler aus einem Fenster die Handlung beobachtet und lediglich ganz neutral beschreibt, was er sieht. Im Deutschen spricht man deshalb dabei auch von einer neutralen Erzählperspektive. Da Beispiele für den Third Person Objective Narrator schwierig zu finden sind, haben wir uns erlaubt, das Zitat von oben etwas umzuschreiben:

Beispiel

Beispiel

Hier klicken zum Ausklappen

A few creatures came and looked at them when the fire had died away. A fox passing through the wood stopped several minutes and sniffed. After a while he went on and passed the fellowship.

Im umgeschriebenen Zitat werden die Gedanken und Gefühle des Fuchses einfach weggelassen, weil der Third Person Objective Narrator diese überhaupt nicht kennen kann.

Third Person Selective Narrator 

Der Third Person Selective Narrator kann auch Third Person Limited Narrator genannt werden und entspricht dem personalen Erzähler im Deutschen. Dieser Erzähler beschreibt die Ereignisse aus der Sicht einer bestimmten Person. Im Gegensatz zum Omniscient Narrator bekommt der Leser hier nur Informationen zu den Gefühlen und Gedanken dieser Person. Aufgrund dieser Erzählweise ergibt sich für den Leser die Möglichkeit, sich mit dieser Person zu identifizieren. 

Nun solltest du dich bestens mit den Erzählperspektiven auskennen. Überprüfe dein Wissen mit unseren Aufgaben! Viel Spaß und Erfolg dabei!

Du brauchst Hilfe? Frag einen Lehrer!

Lehrer jetzt sofort fragen

Wende dich direkt online ohne Termin per Video-Chat an einen unserer Lehrer der Englisch-Hausaufgabenhilfe, täglich zwischen 14-21 Uhr.

Jetzt kostenlos fragen

Lehrer zum Wunschtermin fragen

Vereinbare einen Termin bei einem Lehrer der Englisch-Nachhilfe-Online

Gratis Probestunde online

Du möchtest lieber einen Lehrer in einer unserer Nachhilfe-Schulen fragen? Dann wähle hier deine nächstgelegene Englisch-Nachhilfe-Schule aus.

Gratis Probestunde vor Ort
TESTE KOSTENLOS UNSER SELBST-LERN-PORTAL:
  • Über 600 Lerntexte & Videos
  • Über 250.000 Übungen & Lösungen
  • Gratis Nachhilfe-Probestunde
  • Sofort-Hilfe: Lehrer online fragen
Diese Website verwendet Cookies für Analysen, personalisierte Inhalte und interessenbezogene Anzeigen. Indem Sie diese Website weiter nutzen, erklären Sie sich mit dieser Verwendung einverstanden. Weitere Informationen
8383