Lese-Rechtschreib-Schwäche (LRS)

Infos & Förderung

Woran erkenne ich eine Lese-Rechtschreibschwäche? Was kann ich tun, wenn ich vermute, mein Kind ist davon betroffen? Wer kann mich dabei unterstützen? Das sind nur einige der Fragen, die sich Eltern stellen, wenn es beim Schreiben und Lesen Schwierigkeiten gibt. Wir informieren Sie umfassend über die Lese-Rechtschreibschwäche und das Förderangebot des Studienkreises.

Kennen Sie das? Das dritte Diktat in diesem Schuljahr - schon wieder unzählige Fehler! Und der letzte Elternsprechtag ist Ihnen auch noch bewusst: "Ihr Kind kann nicht richtig lesen - und mit dem Schreiben hapert es auch", hatte die Klassenlehrerin gesagt.

Eine Lese-Rechtschreib-Störung frühzeitig erkennen

Handelt es sich um eine Lese-Rechtschreib-Schwäche, Legasthenie oder muss mein Kind einfach mehr üben? Und wie können Eltern helfen das Lernen zu fördern? Von typischen LRS-Fehlern zu sprechen, wird dem Einzelfall meist nicht gerecht. Häufige Versprecher beim Vorlesen, viele Selbstkorrekturen und Probleme bei Diktaten oder dem Abschreiben sind mögliche Anzeichen. Bedenken Sie, dass eine Schreibschwäche auch isoliert von einer Lesestörung auftreten kann. In der Regel begünstigt eine frühzeitige Erkennung die Förderungsmaßnahmen deutlich.

LRS Schriftprobe als Beispiel

Unterstützung durch eine individuelle LRS-Therapie

Oft wirken sich Überforderung und Leistungsdruck auch auf das Verhalten des betroffenen Kindes aus. Nicht nur Ihr Kind, sondern auch Sie als Eltern brauchen dann professionelle Hilfe und eine optimale Unterstützung. Seit vielen Jahren bietet der Studienkreis gezielte Hilfe und eine individuelle LRS-Förderung für Schülerinnen und Schüler, die Probleme beim Lesen und Schreiben haben.

Wissenswertes

Weitere Informationen zu LRS

Was ist LRS?

Was genau ist eine Lese-Rechtschreibschwäche eigentlich? Erfahren Sie mehr über die Lernschwäche, wir haben Ihnen die wichtigsten Informationen von der offiziellen Definition bis hin zu einer allgemeinen Beschreibung zusammengestellt.

Ursachen einer LRS

Warum hat mein Kind eine Lese-Rechtschreibschwäche? Diese Frage beschäftigt sicherlich viele betroffene Eltern. Erfahren Sie mehr über mögliche Ursachen und über den wichtigsten Ansatz in der Förderung.

LRS erkennen

Die ersten Anzeichen einer Lese-Rechtschreibschwäche zeigen sich meist schon sehr früh. Und häufig sind es immer die gleichen Anzeichen, die darauf hinweisen, dass das Kind sich nicht nur etwas schwer tut. Informieren Sie sich hier.

Was tun bei LRS?

Wenn der Verdacht besteht, Ihr Kind könnte eine Lese-Rechtschreibschwäche haben, sollten Sie sich und Ihrem Kind mit einem Test Klarheit verschaffen. Sollte sich der Verdacht bestätigen, finden Sie im Studienkreis professionelle Unterstützung.

LRS-Kurztest

Verschaffen Sie sich Klarheit und überprüfen Sie mit unserem Lese-Rechtschreibschwäche-Kurztest, ob eine Lese-Rechtschreibschwäche bei Ihrem Kind vorliegt. So erfahren Sie, ob es nötig ist, eine ausführliche Diagnostik durchführen zu lassen.

Förderkonzept

Der Studienkreis hat ein komplexes Förderkonzept entwickelt, um Ihr Kind bei einer Lese-Rechtschreibschwäche bestmöglich unterstützen zu können. Informieren Sie sich über die Bestandteile unserer Förderung und die Organisation des Unterrichts.

Kein Standort in Ihrer Nähe? Dann nutzen Sie unser Angebot der Online LRS-Förderung!

7368