Telefonische Beratung
0800 111 12 20
(kostenlos und jederzeit)

Studienkreis Blog

Studienkreis Blog

#ABInsleben: Das ABI 2019 ist bunt!

47 Teilnehmerinnen und Teilnehmer, zehn Finalistinnen und eine Gewinnerin: Ann-Catrin ist unsere ABI-Reporterin 2019. Nach drei Qualifikationswochen und drei weiteren Finalwochen hat die 18-Jährige aus Kiel unsere #ABInsleben-Competition für sich entschieden. Mit ihren Bildern und Beiträgen haben uns die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Instagram-Wettbewerbs einen lebhaften Einblick in ihren Alltag vermittelt. ABI-Feeling live!

Foto Collage ABInsleben

Der tägliche ABI-Wahnsinn hautnah

Die Aufgabe war ebenso einfach wie herausfordernd: Sei als ABI-Reporter unterwegs und berichte von deinem täglichen ABI-Wahnsinn! In einer ersten Wettbewerbsphase bewarben sich die teilnehmenden Abiturienten und Abiturientinnen mit einem Bild oder Video um den Einzug ins Finale.

Mit ihrem Beitrag mussten die insgesamt 47 Schülerinnen und Schüler vor allem eine dreiköpfige Jury überzeugen. Diese kürte neun Finalisten – übrigens allesamt junge Frauen – die im Laufe der zweiten Phase des Wettbewerbs die Chance auf ein iPhone X und 1.000 Euro für die Jahrgangskasse bekamen. Die zehnte Finalistin, Instagram-Userin @lilli.nachname, qualifizierte sich über ein Publikumsvoting automatisch. Für sie und die anderen Finalistinnen gab es schon nach Runde eins einen Gewinn: eine kostenlose Online-ABI-Vorbereitung. Zusätzlich durfte sich Lillis Stufe über 500 Euro für die Abi-Feier freuen.

Über Lernpläne, Teamspirit und ein permanentes „Montagmorgen-Gefühl“

Wir waren verblüfft, wie strukturiert und systematisch sich unsere Finalistinnen auf die Abiturprüfungen vorbereiten. Unter dem Hashtag #ABInsleben sammeln sich Bilder von Lern- und Terminplänen, Themenübersichten, ToDo-Listen. Sogar eine mit Lernstoff vollbehängte „Abitür“ kommt bei der Abiturientin @_lucaa.marie_ zum Einsatz. „Ohne Lernplan und Themenübersicht geht gar nichts“, ist sie sich sicher. Finalistin @janicaschumacher berichtet von ihrem Mathelehrer, der für einen Crashkurs sogar seine Freizeit opfert, um bei der Vorbereitung zu helfen. „Viele von uns haben nicht genau gewusst, wie sie anfangen sollen zu lernen und wie sie den ganzen Stoff sinnvoll strukturieren, um effizient arbeiten zu können“, schreibt sie unter eines ihrer Bilder.

Doch auch die beste Organisation schützt nicht vor dem immensen Druck, dem Schülerinnen und Schüler in der letzten Phase der Schulzeit ausgesetzt sind. Das merkt man auch den zehn Finalistinnen deutlich an. Magda (@waitingforstars) bezeichnet diesen demotivierenden Druck als „Montagmorgen-Gefühl“, das sich zwischenzeitlich zu einer permanenten Belastung entwickelt. @piamia703 ist sich den Auswirkungen dieses Stresses bewusst und bedankt sich bei allen, die sich „regelmäßig ihre ‚Zusammenbrüche‘ angehört haben und ihr geholfen haben, es dann doch hinzubekommen“. @ollicorn bringt den ABI-Lernstress letztlich auf den Punkt: „Was man fühlt: Panik – Was man fühlen sollte: Freude“.

Was uns beeindruckt hat: Die Finalistinnen lassen sich von diesem Leistungsdruck nicht entmutigen. Alle betonen besonders den starken Zusammenhalt und den daraus resultierenden Teamspirit, mit dessen Hilfe sie das Abitur gemeinsam schaffen wollen. Ein guter Tipp kommt zudem von @janicaschumacher: in kleinen Schritten denken. Klausuren seien schließlich nichts anderes als „viele kleine Meilensteine auf dem Weg zum Abitur“. Beruhigend bei all dem Stress: Unsere Teilnehmerinnen achten auch darauf, regelmäßig den Kopf freizubekommen. @piamia703 geht am liebsten mit ihrer Familie am Strand spazieren, @ollicorn lebt ihre Leidenschaft für Volleyball aus, während andere ihre ABI-Feier vorbereiten oder eine Parkplatzparty veranstalten. Die Abwechslung macht’s!

Gewinnerin Ann-Catrin: „Ich bin so so so glücklich!“

Finalistin ABInsleben sitzt auf Sessel

So viel steht fest: Alle zehn Finalistinnen haben uns ein buntes Gesamtbild der ABI-Zeit vermittelt. Doch nur eine von ihnen konnte den Hauptpreis gewinnen: ein iPhone X und 1.000 Euro für die ABI-Kasse. Wer ABI-Reporterin 2019 werden würde, entschied am 27. Februar allein das Publikum in unserer Instagram-Story.

Die 24-stündige Live-Abstimmung war ein spannendes Kopf-an-Kopf-Rennen. In den ersten zwölf Stunden setzten sich zunächst fünf der Finalistinnen von den anderen ab. Über ihre Storys trommelten sie alle Freunde zusammen. Erst kurz vor Abstimmungsende kristallisierten sich die Thronanwärterinnen heraus. Schlussendlich setzte sich @anncatrn mit insgesamt 1.797 Stimmen gegenüber ihren Mitstreiterinnen durch – mit nur 44 Stimmen Vorsprung zur Zweitplatzierten! Herzlichen Glückwunsch! „Ich bin so so so glücklich darüber“, schreibt die 19-jährige Kielerin dem Studienkreis. „Danke, dass ihr mir das durch den Wettbewerb ermöglicht habt!“

Alle Finalistinnen erhielten mindestens 800 Stimmen – ein überwältigendes Ergebnis und der Beweis, dass sie alle ihre Jahrgangsstufe und ihre Fans hinter sich vereint haben. Echtes Teamwork eben!

DANKE!

Wir sind begeistert von all dem positiven Feedback, das uns auf Instagram erreicht hat. Danke dafür! Wir freuen uns, dass allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern und allen Votern die Competition und insbesondere das Abstimmungsverfahren im Finale ebenso viel Spaß gemacht haben wie uns.

Wir möchten uns bei allen ganz herzlich bedanken, die mitgemacht haben. Ein besonderer Dank geht natürlich an unsere zehn Finalistinnen. Ihr wart Spitze! Wir werden eure ABI-Zeit weiterhin aufmerksam weiterverfolgen und sind uns sicher, dass ihr das ABI locker meistert. Die kostenlose ABI-Vorbereitung, die ihr als Finalistinnen gewonnen habt, wird euch dabei hoffentlich unterstützen. Wir wünschen allen diesjährigen Abiturientinnen und Abiturienten viel Erfolg. Macht das Beste draus!

Einen Kommentar schreiben

* Pflichtfelder