Chemie

Atommodell nach Rutherford

Inhaltsverzeichnis:

In diesem Text erklären wir dir, wie sich das heutige Verständnis vom Aufbau der Atome entwickelt hat. Dazu schauen wir uns an, auf welche Art und Weise die Physiker Ernest Rutherford und Niels Bohr zu Beginn des 20. Jahrhunderts eine erste Struktur der Atome skizzieren konnten.

Positive und negative Ladungen

Wie du sicher weißt, existieren positive $(+)$ und negative $(-)$ Ladungen. Gleiche Ladungen stoßen sich ab und ungleiche Ladungen ziehen einander an.

Erst gegen Ende des 19. Jahrhunderts fand man heraus, dass die negativen Ladungen auf Elektronen zurückzuführen sind, die sich in den Stoffen befinden. Diese Elektronen sind in der Lage, von einem Stoff auf einen anderen Stoff "überzugehen". Der Stoff, der dieses/diese Elektron(en) aufnimmt, hat dann einen Elektronenüberschuss und ist nun nach außen hin negativ geladen. Der Stoff, der die Elektronen abgegeben hat, ist nun positiv geladen (Elektronenmangel). Jeder Stoff ist aus einer Vielzahl identischer Atome zusammengesetzt. In ihrer natürlichen Form sind Atome nach außen hin ungeladen, das bedeutet, sie sind neutral. Wie ist diese Neutralität zu erklären, wenn man weiß, dass es negativ geladenen Elektronen in einem Atom gibt? Die Schlussfolgerung hieraus ist, dass es in Atomen zusätzlich auch einen positiv geladenen Teil geben muss.

Bestandteile eines Atoms

Der französische Physiker Henri Becquerel stellte Ende des 19. Jahrhunderts fest, dass ein Atom aus drei Bestandteilen zusammengesetzt ist. Er wollte die unterschiedlich geladenen Teilchen $(+/-)$ mit verschieden geladenen Elektroden anziehen und fand heraus, dass eine Teilchensorte übrigblieb. Er folgerte daraus, dass diese Teilchensorte ungeladen sein muss.

Merke

Merke

Hier klicken zum Ausklappen

Später wurden für diese Sorten die Begriffe Protonen (positiv geladen), Elektronen (negativ geladen) und Neutronen (ungeladen) eingeführt.

Teste kostenlos unser Selbst-Lernportal
  • Über 700 Lerntexte & Videos
  • Über 250.000 Übungen & Lösungen
  • Gratis Nachhilfe-Probestunde

Das Atommodell nach Rutherford

Der neuseeländische Physiker Ernest Rutherford wollte herausfinden, wo sich diese unterschiedlich geladenen Teilchen innerhalb eines Atoms befinden. Da er sich ebenfalls mit der Thematik der Radioaktivität beschäftigte, konnte er sogenannte $\alpha$ - Teilchen (gesprochen: Alpha) nutzen, die in der Lage sind Metallfolien gut zu durchdringen.

Rutherfords Streuversuch

Für seinen Versuch, der Aufschluss über den Aufbau von Atomen liefern sollte, verwendete er eine dünn ausgewalzte Goldfolie. Diese war ca. 0,0004 mm dick und enthielt ungefähr 1000 Schichten von Atomen. 

streuversuch-alphateilchen-rutherford-goldfolie-flugbahn-atom-huellen-modell
$\alpha$ - Teilchen, die an der Goldfolie gestreut werden 

In dem Versuch, den man in der Abbildung sehen kann, schoss Rutherford mit radioaktiven $\alpha$ - Teilchen auf die Goldfolie. Um die Folie herum legte er einen Zinksulfid-Schirm, der die Eigenschaft hat, bei Kontakt mit den $\alpha$ - Teilchen zu reagieren. So gab es jedes Mal einen kleinen Lichtblitz, wenn eines der radioaktiven Teilchen auf den Schirm traf. Dadurch war Rutherford in der Lage, die Flugbahn der $\alpha$ - Teilchen nachzuvollziehen, nachdem sie auf die Goldfolie getroffen waren. 

Während seines Versuchs konnte er Tausende von Lichtblitzen beobachten, die an unterschiedlichen Stellen auf den Fotoschirm trafen. Das zeigte ihm, dass die Teilchen von ihrer normalen Flugbahn abgelenkt wurden. Einige der $\alpha$ - Teilchen wurden sogar zurückgeworfen, andere änderten ihre Flugbahn hingegen gar nicht. 

Aus diesen Beobachtungen konnte Rutherford ableiten, dass Atome nicht als feste Kugeln zu verstehen sind, wie man zuvor noch angenommen hatte. Denn wenn dies stimmen würde, hätten die $\alpha$ - Teichen in viel stärkerem Maße zurückgeworfen werden müssen. Die folgende Abbildung zeigt dir, von welchem Aufbau Rutherford dann ausging:

rutherford-streuversuch-kern-huellen-modell-alphateilchen-goldfolie

Das Kern - Hüllen - Modell

Die einzig logische Schlussfolgerung für Ernest Rutherford war, dass Atome aus einem Kern und einer Hülle bestehen müssen. Im Inneren eines Atoms gibt es das sogenannte Massezentrum, welches positiv geladen ist. Dies nannte er den Atomkern. Dieser ist 10.000-mal kleiner als das gesamte Atom, macht jedoch 99,9% der Masse aus. Die Atomhülle besteht nach Rutherford aus negativ geladenen, nahezu masselosen Elektronen, die sich um den Kern herumbewegen. Dazwischen befindet sich nichts, was den $\alpha$ - Teilchen ermöglicht, ihre gerade Flugbahn zu ändern, wie du auf der folgenden Abbildung detailliert sehen kannst.

kern-huellen-modell-detail-flugbahn-rutherford-zoom

Nun hast du alles Wissenswerte über das Atommodell von Ernest Rutherford und das von ihm entwickelte Kern-Hüllen-Modell kennengelernt. Dein neu erlerntes Wissen kannst du jetzt anhand unserer Übungsaufgaben testen. Dabei wünschen wir dir viel Spaß und Erfolg!

Übungsaufgaben

Teste dein Wissen!

Teste dein Wissen!

Ernest Rutherford fiel in seinem Versuch auf, dass einige seiner Alpha-Teilchen von der Goldfolie reflektiert bzw. abgelenkt wurden, andere hingegen flogen jedoch genau durch die Folie hindurch. Die Begründung dafür sah Rutherford darin, ...

Teste dein Wissen!

Rutherford hat bei seinem Streuversuch eine Goldfolie verwendet die 0,0004 mm dick ist und 1000 Schichten von Goldatomen aufweist. Welchen Durchmesser hat ein einzelnes Goldatom dann ungefähr?

Diese und weitere PDF-Übungsaufgaben findest du in unserem Selbst-Lernportal. Registriere dich jetzt gratis und lerne sofort weiter!
Teste dein Wissen!

Welches Paar ist richtig?

Diese und weitere PDF-Übungsaufgaben findest du in unserem Selbst-Lernportal. Registriere dich jetzt gratis und lerne sofort weiter!
Teste dein Wissen!

Welche(s) Resultat(e) lieferte der Rutherford´sche Streuversuch?

Aufgabenblätter & Lösungen
Mit wenigen Klicks die passenden Aufgaben und Lösungen zum Üben und Selbst-Lernen finden.
Du brauchst Hilfe?

Hol dir Hilfe beim Studienkreis!

Selbst-Lernportal Online

Zugriff auf alle Aufgaben erhältst du in unserem Selbst-Lernportal. Bei Fragen helfen dir unsere Lehrer der online Hausaufgabenhilfe - sofort ohne Termin!

  • Online-Chat 14-20 Uhr
  • 700 Lerntexte & Videos
  • Über 250.000 Übungsaufgaben

Jetzt kostenlos entdecken

Einzelnachhilfe Online

Du benötigst Hilfe in Chemie? Dann vereinbare einen Termin bei einem Lehrer unserer Chemie-Nachhilfe Online. Lehrer zum Wunschtermin online fragen!

Gratis Probestunde

Nachhilfe in deiner Nähe

Du möchtest Hilfe von einem Lehrer der Chemie-Nachhilfe aus deiner Stadt erhalten? Dann vereinbare einen Termin in einer Nachhilfeschule in deiner Nähe.

Gratis Probestunde

Bewertungen

Unsere Kunden über den Studienkreis

01.12.2022
Sehr qualifizierter Lehrer, Gute Kommunikation Individuelle Förderung
01.12.2022 , von Marlene K.
Lehrer gehen gut auf Kinder ein,leider haben sich die Noten in Mathe noch nicht verbessert-im Gegenteil -sie sind schlechter geworden. So schlecht,dass Versetzung gefährdet ist. Die fehlenden Grundlagen durch Corona Lockdown machen sich jetzt bemerkbar.
24.11.2022 , von Erdogan H.
Einfach Toppppp !!!!!!
Noch Fragen?

Wir sind durchgehend für dich erreichbar

0800 111 12 20
(kostenlos und jederzeit)
Online-Nachhilfe im Gratis-Paket kostenlos testen

Jetzt registrieren und kostenlose Probestunde anfordern.

Dein Gratis-Lernpaket:

  • Nachhilfe-Probestunden gratis
  • Hausaufgaben-Soforthilfe: 15 Gratis-Minuten
  • Lern-Bibliothek: 1 Tag Gratis-Zugang
1 Kontaktdaten angeben
2 Fertig

Wir benötigen deine Telefonnummer zur Absprache von möglichen Unterrichtsterminen und um den am besten geeigneten Lehrer zu ermitteln. Deine Daten werden nicht an Dritte weitergegeben.

Hier ein paar Beispiele für Fragen, die wir dir telefonisch stellen könnten:

  • "Für welche Tage und Uhrzeiten wünschst du Nachhilfe?"
  • "In welchem Fach und bei welchen Themen wird Unterstützung benötigt?"
Ihre Daten werden von uns nur zur Bearbeitung Ihrer Anfrage gespeichert und verarbeitet. Weitere Informationen finden Sie hier: www.studienkreis.de/datenschutz/
Online Lern-Bibliothek kostenlos testen!

Jetzt registrieren und direkt kostenlos weiterlernen!

Dein Gratis-Lernpaket:

  • Lern-Bibliothek: 1 Tag Gratis-Zugang
  • Hausaufgaben-Soforthilfe: 15 Gratis-Minuten
  • Nachhilfe-Probestunden gratis
1 Kontaktdaten angeben
2 Fertig
Deine Daten werden von uns nur zur Bearbeitung deiner Anfrage gespeichert und verarbeitet. Weitere Informationen findest du hier: www.studienkreis.de/datenschutz/
Gutschein für 2 gratis Probestunden & unverbindliche Beratung
  • Unverbindlich und kostenlos in 2 Probestunden testen
  • Sichere Notenverbesserung durch top Lehrkräfte
  • Innovativstes Lernpaket: App, Hausaufgaben Live-Chat uvm.
1 Standort wählen
2 Kontaktdaten angeben
3 Fertig

Bitte wählen Sie einen Studienkreis in Ihrer Nähe aus.

Bitte geben Sie hier Ihre Kontaktdaten ein.

Die Studienkreisleitung Ihres Standorts wird sich mit Ihnen in Verbindung setzen um einen Beratungstermin zu vereinbaren falls Sie dies noch nicht online getan haben.

Ihre Daten werden von uns nur zur Bearbeitung Ihrer Anfrage gespeichert und verarbeitet. Weitere Informationen finden Sie hier: www.studienkreis.de/datenschutz/

Vielen Dank für Ihr Interesse!

Wir haben Ihnen eine E-Mail geschickt. Der von Ihnen ausgewählte Studienkreis wird sich schnellstmöglich mit Ihnen in Verbindung setzen und Sie beraten.

*2x 45 Min. als Doppelstunde in einer kleinen, fachbezogenen Lerngruppe von drei bis max. fünf Schülern. Nur ein Gutschein pro Kunde. Gilt nur für Neukunden und nur in teilnehmenden Niederlassungen.
Nachhilfe mit Geld-zurück Garantie: Wenn Sie mit der Leistung Ihres Studienkreises nicht zufrieden sind, teilen Sie uns dies einfach bis zum Ende des ersten Monats mit. Dann endet Ihr Vertrag und Sie bekommen Ihr Geld ganz unbürokratisch zurück. Die Garantie gilt für alle Nachhilfe-Laufzeitverträge mit maximal acht Unterrichtseinheiten im ersten Monat – egal ob Unterricht in der kleinen Lerngruppe, Einzelunterricht oder Nachhilfe zur Prüfungsvorbereitung. Sie gilt nur in teilnehmenden Standorten und nicht für stundenweise gebuchte Nachhilfe (Kontingentvertrag).
7997