Ursachen einer LRS

Lese-und Rechtschreibschwierigkeiten können unterschiedliche Ursachen haben. Häufig ist die Problematik nicht auf eine einzige Ursache zurückzuführen: so sind z.B. nicht alle Kinder zur selben Zeit reif für bestimmte Lerninhalte. Auch Wahrnehmungsschwierigkeiten des Kindes können zu einer LRS beitragen. Längere Fehlzeiten durch Krankheiten oder Umzug sowie ungeeignete Unterrichtsmethoden spielen häufig ebenfalls eine Rolle.

Wenn körperliche Ursachen ausgeschlossen werden können, ist für eine adäquate Behandlung der LRS die Suche nach Ursachen nicht die sinnvollste Vorgehensweise. Erfolgversprechender ist es, diese Teilleistungsstörung unabhängig von den Ursachen anzugehen.

Förderung der phonologischen Bewusstheit

Wissenschaftliche Forschung und langjährige Therapieerfahrungen haben gezeigt, dass hierzu vor allem die Förderung der „phonologischen Bewusstheit“ (Fähigkeit des Kindes, mit Lauten der Sprache umzugehen) von besonderer Bedeutung ist. So hat man festgestellt, dass Kindergarten-Kinder mit schwach ausgeprägter phonologischer Bewusstheit später in der Grundschule Schwierigkeiten beim Erlernen des Lesens und Schreibens hatten.

Der Ansatz unseres Förderkonzepts ist daher auch die Förderung der phonologischen Bewusstheit des Kindes mit Hilfe spezieller Übungen (vgl. "Förderung bei LRS").

Vor jeder Therapie sollten mögliche körperliche Ursachen (Hör- oder Sehstörungen, motorische Defizite) durch die entsprechenden Spezialisten (HNO-Ärzte, Ergotherapeuten usw.) ausgeschlossen werden.

LRS-Schule in Ihrer Nähe finden

TÜV
Sichere Notenverbesserung
Service-Champion

Überzeugen Sie sich von unseren Leistungen und lernen Sie uns unverbindlich kennen.

schließen
Diese Website verwendet Cookies für Analysen, personalisierte Inhalte und interessenbezogene Anzeigen. Indem Sie diese Website weiter nutzen, erklären Sie sich mit dieser Verwendung einverstanden. Weitere Informationen
7371