Servicezeiten Mo-Fr 08:00 - 20:00 Uhr.
WhatsApp schreiben

Ursachen einer Dyskalkulie

Rechenschwierigkeiten können unterschiedliche Ursachen haben. Häufig ist die Problematik nicht auf eine einzige Ursache zurückzuführen: so sind z.B. nicht alle Kinder zur selben Zeit reif für bestimmte Lerninhalte. Auch Wahrnehmungsschwierigkeiten des Kindes können zu einer Dyskalkulie beitragen. Längere Fehlzeiten durch Krankheiten oder Umzug sowie ungeeignete Unterrichtsmethoden spielen häufig ebenfalls eine Rolle.

Wenn körperliche Ursachen ausgeschlossen werden können, ist für eine adäquate Behandlung der Dyskalkulie die Suche nach Ursachen nicht die sinnvollste Vorgehensweise. Erfolgversprechender ist es, diese Teilleistungsstörung unabhängig von den Ursachen anzugehen.

Wissenschaftliche Forschung und langjährige Therapieerfahrungen haben gezeigt, dass hierzu vor allem die Förderung des Zahlbegriffverständnisses von besonderer Bedeutung ist. Hierfür bildet die visuelle Wahrnehmung eine wesentliche Grundlage. Der Ansatz unseres Förderkonzepts ist daher die Förderung der visuellen Wahrnehmung des Kindes und seines Verständnisses des Zahlbegriffs mit Hilfe spezieller Übungen.

Für eine erfolgreiche Therapie ist natürlich die Abklärung von eventuellen Sinnesbeeinträchtigungen (Hör- oder Sehstörungen, motorische Defizite) Voraussetzung. Bei Verdacht auf solche Beeinträchtigungen empfehlen wir die Abklärung und Zusammenarbeit mit Spezialisten (HNO-Ärzte, Ergotherapeuten etc.).

TÜV
Sichere Notenverbesserung
Service-Champion

Überzeugen Sie sich von unseren Leistungen und lernen Sie uns unverbindlich kennen.

schließen
Diese Website verwendet Cookies für Analysen, personalisierte Inhalte und interessenbezogene Anzeigen. Indem Sie diese Website weiter nutzen, erklären Sie sich mit dieser Verwendung einverstanden. Weitere Informationen
7375