Dyskalkulie Test

Ihr Kind hat besondere Schwierigkeiten beim Rechnen und Sie befürchten, dass eine Dyskalkulie vorliegen könnte? Wir haben einen einfachen und schnellen Kurztest für Sie zusammengestellt, der Ihnen einen ersten Eindruck vermittelt. Sollte er auf eine Rechenschwäche hinweisen, stehen wir Ihnen gerne mit einer ausführlichen Diagnostik zur Seite.

Kurztest Dyskalkulie

Mit unserem Kurztest Dyskalkulie können Sie in wenigen Minuten prüfen, ob es Hinweise auf eine mögliche Rechenschwäche (Dyskalkulie) bei Ihrem Kind gibt und ein ausführlicher Test Ihres Kindes auf Rechenschwäche sinnvoll ist. Natürlich kann ein solcher Kurztest eine ausführliche Diagnostik nicht ersetzen, da er von Ihren subjektiven Eindrücken geleitet ist.

Falls unser Kurztest Hinweise auf eine Rechenschwäche zeigt, sollten Sie Ihr Kind bei uns auf Dyskalkulie testen lassen. Wir setzen moderne, wissenschaftlich fundierte Tests ein und besprechen die Testergebnisse mit Ihnen in einer ausführlichen Beratung. Auf Wunsch stellen wir Ihnen die Ergebnisse auch in einem schriftlichen Gutachten zusammen. Zur Vereinbarung eines Termins nehmen Sie einfach mit uns <link 8842#beratungstermine _top>Kontakt </link>auf.

Obwohl mit dem Kind fleißig geübt wird, sind keine Erfolge sichtbar.

Das Kind klammert sich an ein Lösungsschema, nach dem alle Aufgaben unabhängig vom Aufgabentyp gelöst werden.

Auch in höheren Zahlenbereichen nimmt mein Kind die Finger als Zählhilfe (heimlich oder offen).

Nachdem die Aufgabe 7 + 8 berechnet wurde, muss die Aufgabe 7 + 9 nochmal ganz von vorn durchgezählt werden.

Der Umgang mit der Uhr oder auch mit Geld ist schwierig oder unmöglich.

Es zeigt sich verdrehtes Sprechen oder Schreiben bei mehrstelligen Zahlen: „neununddreißig“ wird 93 geschrieben.

Grundrechenarten werden verwechselt: plus statt minus; mal statt geteilt.

Lautgetreue Schreibung mehrstelliger Zahlen: „zweihundertzwanzig“ = 20020.

Stellenwertigkeit von Zahlen wird nicht berücksichtigt: 50 + 4 = 90.

Größenvergleiche gelingen nicht: 13 wird als größer angesehen als 26.

Aufgaben wie 9 - 3 können gelöst werden; Platzhalteraufgaben wie 9 - ? = 6 werden als zu schwierig erlebt.

Sachaufgaben werden als zu schwierig erlebt.

Sie haben Fragen oder benötigen Unterstützung?

Die LRS und Dyskalkulie Lernzentren des Studienkreises stehen Ihnen gerne für eine weiterführende Diagnostik zur Verfügung. Wenn Sie unsicher sind oder Fragen haben, vereinbaren Sie gerne einen Beratungstermin in Ihrem nächstgelegenen Standort.

7380