Servicezeiten Mo-Fr 08:00 - 20:00 Uhr.
WhatsApp schreiben

Ein Arbeitsplatz zum Wohlfühlen

Das Thema „Lernen“ spielt in vielen Familien zwar eine große Rolle, doch der schulische Arbeitsplatz wird oft stiefmütterlich behandelt. Viele Kinder haben gar keinen eigenen Schreibtisch. Hier werden die Hausaufgaben am Küchentisch erledigt –im schlimmsten Fall gar im Wohnzimmer bei laufendem Fernseher …

Nutzen Sie die Zeit vor oder in den Ferien, um den bereits bestehenden Schreibtisch auf Vordermann zu bringen oder einen neuen Arbeitsplatz einzurichten. Wenn Sie bei der Gestaltung folgende Dinge beachten, gehen die Hausaufgaben gleich viel besser von der Hand:

  • Achten Sie auf die richtige Beleuchtung. Zusätzlich zum Deckenlicht, das den Raum gleichmäßig ausleuchtet, sollte es immer eine Schreibtischlampe geben.

  • Nutzen Sie für die Wandgestaltung und die Möbel helle Farben oder zumindest einfarbige Möbel. Knallige bunte Möbel und Wände sind zwar nett anzusehen, lenken aber zu sehr ab und können Unkonzentriertheit begünstigen.

  • Auch mit dem richtigen Raumklima lernt es sich leichter: Ist es zu warm oder zu kalt, fällt es schwerer, geistige Höchstleistungen zu vollbringen. Regelmäßiges Lüften garantiert zudem eine ausreichende Sauerstoffzufuhr. Auch Grün- oder Wasserpflanzen verbessern das Raumklima und sorgen für ausreichende Luftfeuchtigkeit.

  • Achten Sie beim Kauf eines neuen Schreibtischstuhls darauf, dass er sowohl in der Sitzhöhe als auch in der Sitztiefe verstellbar ist. Die Rückenlehne sollte bei geradem und vornüber geneigtem Sitzen den Beckenrand durch eine verstärkte Polsterung und eine Höhenverstellung der Rückenlehne abstützen. Optimal ist es, wenn die Sitzfläche leicht nach vorne neigbar ist. So behält die Wirbelsäule ihre natürlich S-Form bei, was zu einer gleichmäßigeren Belastung des Rückens führt.

  • Ein Schreibtisch sollte der Größe des Kindes anpassbar sein. Im Idealfall lässt sich die Arbeitsplatte des Tisches schräg stellen, damit so der optimale Sehabstand von 20 bis 30 cm eingehalten wird. Zwischen Oberschenkeln und Unterseite der Tischplatte sollte genügend Platz sein. Die Arbeitsfläche sollte so hoch sein, dass man die Ellenbogen in einem rechten Winkel auf die Tischplatte legen kann. Achten Sie beim Neukauf auch auf das Material, denn Dämpfe und Lacke können sich schädlich auf die Gesundheit auswirken.

  • Verfügt Ihr Kind bereits über einen eigenen Computer, bietet sich ein separater Computertisch an. Dieser sollte so tief sein, dass ein Abstand von 45 bis 60 cm zwischen Augen und Monitor erreicht wird.
TÜV
Sichere Notenverbesserung
Service-Champion

Überzeugen Sie sich von unseren Leistungen und lernen Sie uns unverbindlich kennen.

schließen
Diese Website verwendet Cookies für Analysen, personalisierte Inhalte und interessenbezogene Anzeigen. Indem Sie diese Website weiter nutzen, erklären Sie sich mit dieser Verwendung einverstanden. Weitere Informationen
5121