Servicezeiten Mo-Fr 08:00 - 20:00 Uhr.
WhatsApp schreiben

Nachhilfe-Studie Hurrelmann 1994

Hurrelmann / Klocke (1994):
„Nachhilfeunterricht – eine Domäne der gehobenen Schichten“


  • Für die Studie wurden im Frühsommer 1994 knapp 6.000 Schülerinnen und Schüler der Klassen 7 bis 9 (Alter 11 bis 17 Jahre) befragt.
  • 18 % erhielt zum Zeitpunkt der Befragung Nachhilfeunterricht.
  • 16 % aller Schüler (die große Mehrheit der Nachhilfeschüler) erhält bis zu zwei Stunden pro Woche Nachhilfe.
  • Jungen erhalten etwas häufiger Nachhilfe als Mädchen (18,6% zu 17,5%).
  • In Ostdeutschland erhielten nur 4% der Schüler Nachhilfe.
  • Realschüler erhielten zu 21% Nachhilfe, Gymnasiasten zu 20%, Hauptschüler zu 15% und Gesamtschüler zu 13%.
  • 24% der Kinder aus der oberen sozialen Schicht erhielten Nachhilfe, hingegen nur 12% aus der unteren sozialen Schicht.

Klassenunterschiede und Schultypen

 5. Klasse7. Klasse9. KlasseInsgesamt
Hauptschule25141015
Realschule25201721
Gesamtschule10131513
Gymnasium16232120
Insgesamt19191618
Tab.: Nachhilfestunden nach Jahrgangsstufen und Schultyp 1994 (in Prozent)
Quelle: Hurrelmann und Klocke 1994
TÜV-Gütesiegel - Servicequalität Nachhilfe
Sichere Notenverbesserung
Service-Champions - Studienkreis - Nr. 1 der Nachhilfeanbieter

Überzeugen Sie sich von unseren Leistungen und lernen Sie uns unverbindlich kennen.

schließen
5327