Servicezeiten Mo-Fr 08:00 - 20:00 Uhr.
WhatsApp schreiben

Nachhilfe-Studie Hurrelmann 1994

Hurrelmann / Klocke (1994):
„Nachhilfeunterricht – eine Domäne der gehobenen Schichten“


  • Für die Studie wurden im Frühsommer 1994 knapp 6.000 Schülerinnen und Schüler der Klassen 7 bis 9 (Alter 11 bis 17 Jahre) befragt.
  • 18 % erhielt zum Zeitpunkt der Befragung Nachhilfeunterricht.
  • 16 % aller Schüler (die große Mehrheit der Nachhilfeschüler) erhält bis zu zwei Stunden pro Woche Nachhilfe.
  • Jungen erhalten etwas häufiger Nachhilfe als Mädchen (18,6% zu 17,5%).
  • In Ostdeutschland erhielten nur 4% der Schüler Nachhilfe.
  • Realschüler erhielten zu 21% Nachhilfe, Gymnasiasten zu 20%, Hauptschüler zu 15% und Gesamtschüler zu 13%.
  • 24% der Kinder aus der oberen sozialen Schicht erhielten Nachhilfe, hingegen nur 12% aus der unteren sozialen Schicht.

Klassenunterschiede und Schultypen

 5. Klasse7. Klasse9. KlasseInsgesamt
Hauptschule25141015
Realschule25201721
Gesamtschule10131513
Gymnasium16232120
Insgesamt19191618
Tab.: Nachhilfestunden nach Jahrgangsstufen und Schultyp 1994 (in Prozent)
Quelle: Hurrelmann und Klocke 1994
TÜV-Gütesiegel - Servicequalität Nachhilfe
Sichere Notenverbesserung
Service-Champions - Studienkreis - Nr. 1 der Nachhilfeanbieter

Überzeugen Sie sich von unseren Leistungen und lernen Sie uns unverbindlich kennen.

schließen
Diese Website verwendet Cookies für Analysen, personalisierte Inhalte und interessenbezogene Anzeigen. Indem Sie diese Website weiter nutzen, erklären Sie sich mit dieser Verwendung einverstanden. Weitere Informationen

Liebe Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler,

in den meisten Standorten öffnen wir wieder. Wir sind bestens auf die Abstands- und Hygieneregeln vorbereitet. Unterricht können Sie wahlweise online, oder in den bereits geöffneten Standorten wie gehabt in unseren Räumen erhalten.

Besprechen Sie bitte mit Ihrem Studienkreis vor Ort, was für Sie und Ihr Kind das beste Vorgehen ist.
Bleiben Sie gesund!

5327