Servicezeiten Mo-Fr 08:00 - 20:00 Uhr.
WhatsApp schreiben

Gap Year - warum sich ein Auslandsjahr lohnt

Egal ob nach der Schule, vor dem Studium oder einfach mal als Auszeit – das Auslandsjahr, auch als Gap Year bekannt, wird immer beliebter. Oft sind es Schülerinnen und Schüler, die nach dem Abschluss noch keinen genauen Plan haben und sich deshalb für eine Auszeit im Ausland entscheiden. Viele Schüler/innen sind jedoch auch unentschlossen und wählen ein Studium, mit dem sie nicht zufrieden sind. Laut dem Deutschen Zentrum für Hochschul- und Wissenschaftsforschung (DZHW) bricht fast ein Drittel der Studentinnen und Studenten ihr Studium ab – Tendenz steigend. Dies ist nur einer der Gründe, wieso sich junge Menschen eine Auszeit nehmen. Doch was ist eigentlich unter einem Gap Year zu verstehen?

Das englische Wort Gap Year heißt übersetzt Lückenjahr. Häufig verwendet man den Begriff, um den Zeitraum zwischen zwei Lebensabschnitten junger Menschen (z.B. zwischen Schule und Studium) zu beschreiben. Durch ein Gap Year nimmt man sich eine wertvolle Auszeit, bevor der „Ernst des Lebens“ beginnt.

Die wichtigsten Vorteile - wieso ein Gap Year sinnvoll ist

Bessere Akademische Leistung

Aktuelle Studien haben ergeben, dass sich ein Gap Year positiv auf die akademische Laufbahn auswirkt. Studenten profitieren nach einem Gap Year von durchschnittlich besseren Noten als direkte Studieneinsteiger. Außerdem sind die Studenten entschlossener, was ihre Studienwahl angeht und dadurch sinkt die Studienabbruchrate. Man nimmt sich Zeit, um seinen richtigen Weg zu finden und wird gleichzeitig vorbereitet auf den stressigen Unialltag.

Start für eine Internationale Karriere

Es ist ein beliebtes Vorurteil, dass junge Menschen mit einem Gap Year nur die Lücke im Lebenslauf füllen möchten. Das mag zum Teil stimmen, doch vor allem öffnet man sich Türen für eine erfolgreiche Karriere. Durch ein Gap Year peppt man nicht nur seinen Lebenslauf mit internationaler Erfahrung auf. Studenten finden eher Jobs, die zu ihnen passen und bringen wertvolle Berufserfahrung aus dem Ausland mit.
Schüler werden zu Weltbürgern – Neben der Persönlichkeitsentwicklung steht natürlich die internationale Erfahrung im Vordergrund. Durch ein Gap Year lernen junge Menschen neue Freunde aus aller Welt kennen und bauen sich ein internationales Netzwerk auf. Durch das Leben im anderen Land werden sie offener gegenüber fremden Kulturen, verbessern ihre interkulturellen Kompetenzen und auch ihre Fremdsprachenkenntnisse.

Persönlichkeitsentwicklung

Ein Gap Year verändert vor allem die Persönlichkeit. Jungendliche nehmen sich eine Auszeit, um ihre derzeitige Lebenssituation zu überdenken oder sammeln Inspiration für ihre Zukunft. Vor allem trauen sie sich, selbtbewusster eigene Entscheidungen zu treffen oder gar ihre Richtung im Leben zu ändern.

Welche Möglichkeiten gibt es für ein Gap Year?

Schon überzeugt? Dann fehlt jetzt nur noch die Entscheidung, wie die Zeit bei einem Auslandsjahr verbracht werden soll. Es gibt vielfältige Möglichkeiten, wie ein Auslandsjahr individuell nach den eigenen Zielen und Wünschen gestaltet werden kann:

Work and Travel

Dieses Konzept ist sehr beliebt und bietet zusätzlich zum Reiseerlebnis wertvolle Berufserfahrung. Was ist besser als herumzureisen und gleichzeitig eigenes Geld zu verdienen? Einfach ein Traumziel aus unzähligen Destinationen auswählen und ein Auslandsjahr durch spannende Jobs finanzieren.

Au Pair

Ob ein Road Trip durch die USA oder ein gemütliches Frühstück mit einer netten Gastfamilie – ein Au Pair Aufenthalt macht es möglich. Während eines Jahres in einer neuen Familie, übernehmen Jugendliche Verantwortung für die Betreuung eines Kindes. Außerdem unterstützen sie die Gastfamilie bei alltäglichen Aufgaben und verdienen sich etwas Taschengeld, um die Freizeit auch fürs Reisen zu nutzen. Durch ein Au Pair entwickeln junge Menschen ihre persönlichen und professionellen Fähigkeiten weiter und schließen ihre zweite Familie für immer ins Herz.

Sprachenjahr

Im Ausland eine Auszeit nehmen und gleichzeitig eine Fremdsprache perfektionieren? Ein Sprachenjahr macht es möglich. Mit Sprachreisenanbietern wie z.B. EF, dem weltweit größten Bildungsanbieter, kann man bei einer Sprachreise im Ausland einen Sprachkurs belegen oder sich auf ein Sprachexamen vorbereiten. Sprachexamen wie TOEFL oder Cambridge werden international anerkannt und bringen Vorteile bei der Studien- oder Berufswahl.

Auslandsstudium

Für internationale Studienerfahrung empfehlen wir ein Auslandsstudium. So leben Studenten nicht nur im Ausland und lernen viele andere internationale Kommilitonen kennen, sondern sie wappnen sich für ein weiterführendes Studium in Deutschland oder eine berufliche Karriere. So sind sie garantiert nicht mehr ohne Plan, wenn sie sich für einen Studiengang in Deutschland einschreiben.

Auslandspraktikum

Soll der Auslandsaufenthalt etwas kürzer sein, ist ein Auslandspraktikum vielleicht das Richtige. Hier können Schüler oder Studenten in spannende Berufe reinschnuppern und in ihrer Freizeit das Land erkunden. Auslandspraktika geben noch dazu Bonuspunkte für den Lebenslauf und erhöhen die Chancen auf dem Arbeitsmarkt.

Wer arbeiten und gleichzeitig eine Sprache intensiv lernen möchte, der kann mit einem Auslandspraktikum bei unserem Kooperationspartner EF direkt Berufserfahrung mit einem intensiven Sprachkurs kombinieren.

TÜV-Gütesiegel - Servicequalität Nachhilfe
Sichere Notenverbesserung
Service-Champions - Studienkreis - Nr. 1 der Nachhilfeanbieter

Überzeugen Sie sich von unseren Leistungen und lernen Sie uns unverbindlich kennen.

schließen
8754