Servicezeiten Mo-Fr 08:00 - 20:00 Uhr.
WhatsApp schreiben

Pressemitteilung 28.05.2013

Downloads

Pressebilder

/fileadmin/dateien/unternehmen/presse/pressemitteilungen/2013/studienkreis-ferienkurse-5476.jpg Vergrößern

Pressefoto 1

Sich unbeschwert vom Schulalltag erholen zu können, sollte in den Sommerferien im Vordergrund stehen.

Print
Online
/fileadmin/dateien/unternehmen/presse/pressemitteilungen/2013/studienkreis-ferienkurse-5680.jpg Vergrößern

Pressefoto 2

Lernen muss nicht immer mit dem Schulbuch verknüpft sein – auch beim Lesen am Strand wird das Gehirn angeregt.

Print
Online
/fileadmin/dateien/unternehmen/presse/pressemitteilungen/2013/studienkreis-ferienkurse-5823.jpg Vergrößern

Pressefoto 3

Eine leckere Belohnung nach effektivem Lernen motiviert gerade in den Ferien ganz besonders.

Print
Online
/fileadmin/dateien/unternehmen/presse/pressemitteilungen/2013/studienkreis-ferienkurse-5802.jpg Vergrößern

Pressefoto 4

Lernen muss nicht immer mit dem Schulbuch verknüpft sein – auch beim Lesen am Strand wird das Gehirn angeregt.

Print
Online
/fileadmin/dateien/unternehmen/presse/pressemitteilungen/2013/studienkreis-ferienkurse-5543.jpg Vergrößern

Pressefoto 5

Relaxen am Strand ist Regeneration für Körper und Geist. Nach Erholungsphasen klappt das Lernen umso besser.

Print
Online

Lernen darf auch im Sommer sein

Nachhilfeschule Studienkreis bietet Ferienkurse an

Auch in diesem Sommer besuchen wieder Schülerinnen und Schüler die Ferienkurse des Studienkreises. Aber darf Lernen in den Ferien überhaupt sein? Sollten die Kinder und Jugendlichen die Zeit nicht besser zum Entspannen und Erholen nutzen? „Das eine tun und das andere nicht ganz lassen“, antwortet Silke Schenk vom Studienkreis. Ihr Rat: „In den ersten Ferienwochen sollten sich die Schüler unbeschwert vom Schulalltag erholen.“ Das gelte besonders für diejenigen, die große Mühe hatten und deren Schuljahr nicht optimal gelaufen ist.

Während des Urlaubs am Strand, in den Bergen oder im Freibad bleibt das Schulbuch also am besten daheim. Nichts zu lernen ist aber auch im Urlaub beinahe unmöglich. Denn egal ob auf Reisen oder zu Hause: Überall gibt es interessante Sehenswürdigkeiten, spannende Museen und eine faszinierende Natur zu entdecken – und ohne sich dessen bewusst zu sein, wird das Wissen erweitert, das Denken angeregt.

In der zweiten Ferienhälfte kann das gezielte Lernen von Schulstoff mit Blick auf das kommende Schuljahr hingegen nützlich sein – aber nur, wenn genügend Freizeit bleibt. Denn der Schüler kann in der Zeit ohne Stress und Notendruck Wissen festigen, Lücken schließen und Sicherheit für den Schuljahresstart gewinnen.

Max Kade, Leiter Programmentwicklung und Nachhilfepädagogik beim Studienkreis, gibt folgende Tipps:

  • Nur das Nötigste und wirklich Wichtige zu lernen, ist effektiver, als viel Stoff zu bewältigen. 
  • Ein Lernplan, der genügend Freizeit lässt, strukturiert das Lernpensum und sorgt dafür, dass die Menge auch bewältigt werden kann.
  • Sich jeden Tag ein kleines Ziel zu setzen, das man erreichen möchte, motiviert zusätzlich. Danach hat man sich sein Eis dann auch „verdient“.
  • Abwechslung in den Aufgaben verhindert schnelles Ermüden. So können Vokabeln spielerisch oder in Wettkampfform gelernt werden. Nur wenn mit Spaß gelernt wird, bleibt das Wissen abrufbar hängen.
  • Immer vom leichten (schon beherrschten) Stoff zum schwierigen Stoff übergehen.
  • Unbedingt an mehreren Tagen nur eine Stunde lernen als an wenigen Tagen vier Stunden.    

Die Ferienkurse des Studienkreises in Mathematik, Deutsch, Englisch und anderen Fächern finden komprimiert in ein bis zwei Wochen statt. Silke Schenk: „Mit unseren Ferienkursen bieten wir Schülern die Möglichkeit, gemeinsam mit Gleichgesinnten und unter professioneller Anleitung bestimmte Schulfachthemen gezielt zu erarbeiten und zugleich wichtige Fähigkeiten zu trainieren. Somit starten die Teilnehmer optimal vorbereitet ins neue Schuljahr.“ Anmeldungen sind noch bis Schuljahresende möglich. Der nächstgelegene Studienkreis ist unter der gebührenfreien Rufnummer 0800 111 12 12 zu erreichen und unter www.studienkreis.de zu finden.

 

Der Studienkreis – ein Unternehmen des Münchner AURELIUS Konzerns – gehört zu den führenden privaten Bildungsanbietern in Deutschland. Das Unternehmen bietet qualifizierte Nachhilfe und schulbegleitenden Förderunterricht für Schüler aller Klassen und Schularten in allen gängigen Fächern. Die individuelle Förderung folgt einem wissenschaftlich belegten Lernkonzept. Es stärkt das Verantwortungsbewusstsein der Schüler gegenüber ihren Lernerfolgen, verbessert das Vertrauen in ihre Fähigkeiten und hilft ihnen, ihr Potenzial zu entwickeln und zu entfalten. In seiner „Kinderlernwelt“ bietet der Studienkreis eine ganzheitliche Förderung für Grundschulkinder an. Mit seinen rund 1.000 Standorten gewährleistet der Studienkreis seinen Kunden ein Angebot in Wohnortnähe und bundesweit professionelle Online-Nachhilfe durch ausgebildete e-Tutoren. Um Eltern Orientierung auf dem Nachhilfemarkt zu geben, lässt der Studienkreis die Qualität seiner Leistungen vom TÜV Rheinland überprüfen. Weitere Informationen zur Arbeit und zum Konzept des Studienkreises gibt es unter www.studienkreis.de oder gebührenfrei unter der Rufnummer 0800/111 12 12. Über www.facebook.com/studienkreis können Interessierte direkt mit dem Studienkreis in Kontakt treten.

Pressekontakt

Studienkreis GmbH
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Silke Schenk
Tel.: 02 34/97 60-126
E-Mail: sschenk@studienkreis.de

Digitales Fotomaterial zu diesem Thema befindet sich im
Pressebereich von www.studienkreis.de
.

TÜV
Sichere Notenverbesserung
Service-Champion

Überzeugen Sie sich von unseren Leistungen und lernen Sie uns unverbindlich kennen.

schließen
Diese Website verwendet Cookies für Analysen, personalisierte Inhalte und interessenbezogene Anzeigen. Indem Sie diese Website weiter nutzen, erklären Sie sich mit dieser Verwendung einverstanden. Weitere Informationen
5672