Servicezeiten Mo-Fr 08:00 - 20:00 Uhr.
WhatsApp schreiben

Elternsprechtag: Mit Lehrern im Gespräch bleiben

Viele Eltern sehen den Elternsprechtag als ungeliebten Pflichttermin, vor allem, wenn die Noten eigentlich in Ordnung sind. Trotzdem: Jede Chance, mit den Lehrern zu sprechen, sollten Eltern wahr- und ernst nehmen. Nur so erfahren sie aus erster Quelle, wie sich das Kind in der Schule „macht“.
Als Vorbereitung auf den Elternsprechtag sollten Sie mit Ihrem Kind ein offenes Gespräch führen. So ersparen Sie sich manch unangenehme Überraschung. Sie sollten einfach vorher wissen, ob der Sohn oder die Tochter Sorgen hat. Das kann die Noten betreffen, das Verhältnis zum Lehrer oder zu den Klassenkameraden.
Dem Lehrer dann die richtigen Fragen zu stellen, wird dadurch viel einfacher – besonders, wenn Sie sie in Form einer Liste zum Elternsprechtag mitnehmen. Hierauf lassen sich zudem gut Notizen machen.

Beim Elternsprechtag Kritik annehmen – und hinterfragen

Natürlich denken Mütter und Väter (zumeist) nur das Beste von ihren Sprösslingen. Doch im Gespräch mit dem Lehrer kann auch einmal etwas eher Unangenehmes herauskommen. Manche Kinder verhalten sich in der Schule ganz anders als bei Mama, sind nicht artig, sondern kleine Rabauken oder machen lieber Quatsch, als ruhig zu lernen. Vielleicht haben sie auch von unfairem Verhalten des Lehrers erzählt und plötzlich stellt sich heraus, dass alles ganz anderes war. So etwas zu erfahren, ist wichtig für Eltern. Deshalb sollten Sie beim Elternsprechtag aufgeschlossen und kritikfähig sein, damit die Lehrer ihre ehrliche Einschätzung zu Verhalten und Leistungen abgeben können.
Das Gleiche gilt natürlich umgekehrt: Auch Eltern dürfen den Elternsprechtag nutzen, ihre Meinung zu sagen oder gerechtfertigtem Ärger Luft zu machen. Solange im Mittelpunkt steht, was gut für das Kind ist.

Gute Fragen für den Elternsprechtag

Damit Sie für den Elternsprechtag gut vorbereitet sind, haben wir Ihnen hier die wichtigsten Fragen zusammengestellt:

  • Wie ist der Notenspiegel in der Klasse?
  • Aus welchen Bausteinen setzen sich die Noten zusammen?
  • Was wird von meinem Kind mündlich wie schriftlich erwartet?
  • Wie verhält sich mein Kind allgemein im Unterricht?
  • Kann mein Kind gut selbstständig arbeiten oder braucht es oft Hilfe?
  • Hat mein Kind „Lücken“?
  • Wie ist das Verhalten meines Kindes in der Gruppe?


Zur optimalen Vorbereitung können Sie sich hier einige Fragen zum Elternsprechtag herunterladen, die Sie mit zu dem Gespräch nehmen können.

TÜV
Sichere Notenverbesserung
Service-Champion

Überzeugen Sie sich von unseren Leistungen und lernen Sie uns unverbindlich kennen.

schließen
Diese Website verwendet Cookies für Analysen, personalisierte Inhalte und interessenbezogene Anzeigen. Indem Sie diese Website weiter nutzen, erklären Sie sich mit dieser Verwendung einverstanden. Weitere Informationen
5138