Servicezeiten Mo-Fr 08:00 - 20:00 Uhr.
WhatsApp schreiben

FAQ zur TÜV-Zertifizierung

Warum lässt sich der Studienkreis durch den TÜV Rheinland überprüfen?
In den letzten Jahren ist die Zahl der Nachhilfe-Anbieter stark gestiegen. Eltern können die Qualität der Nachhilfe-Schulen und -Lehrer kaum noch beurteilen. Verschärfend kommt hinzu, dass jeder, der eine Nachhilfe-Schule eröffnen möchte, dies tun kann, ohne dass sein Angebot einer staatlichen Überprüfung unterliegt. Der Studienkreis möchte mit dem TÜV-Zertifikat Orientierung und Transparenz für Eltern schaffen und gleichzeitig seinen eigenen hohen Qualitätsanspruch einer externen Überprüfung unterziehen.

Warum hat der Studienkreis sich den TÜV Rheinland als Prüfinstitution gesucht?
Der TÜV Rheinland hat seit Jahren Erfahrung in der Zertifizierung von Bildungsanbietern. Er ist zudem eine der wenigen Institutionen, die von der Bundesagentur für Arbeit eine Akkreditierung zur Zertifizierung von Weiterbildungsanbietern besitzt.

Wodurch sind die TÜV-Auditoren qualifiziert?
Der TÜV Rheinland greift ausschließlich auf erfahrene Auditoren zurück. Auch in der Überprüfung des Studienkreises werden nur geschulte Auditoren des TÜV eingesetzt, die besondere Erfahrungen im Dienstleistungsbereich aufweisen.

Gibt es neben den Studienkreis-Schulen noch andere Nachhilfeanbieter, die sich einer externen Prüfung stellen?
Neben dem TÜV-Zertifikat gibt es in Deutschland noch das RAL-Gütesiegel. Es handelt sich dabei um ein qualitativ hochwertiges Gütesiegel, bisher sind mit dem RAL-Gütesiegel jedoch weniger als 40 Nachhilfe-Schulen zertifiziert worden. Auch der TÜV Nord bietet eine Qualitätsüberprüfung an. Diese erfolgt nach ISO 9001.

Warum hat sich der Studienkreis nicht der RAL-Gütegemeinschaft angeschlossen?
Das RAL-Gütesiegel hat bisher keine größere Verbreitung und Aufmerksamkeit gefunden. Der TÜV hingegen ist eine bundesweit bekannte Institution, die zudem als absolut vertrauenswürdig eingeschätzt wird. Gleichzeitig hat uns die langjährige Erfahrung des TÜV Rheinland in der Überprüfung von Einrichtungen aus dem Bildungsbereich überzeugt.

Warum lässt sich der Studienkreis nicht nach ISO 9001 zertifizieren?
ISO 9001 ist ein umfassendes Managementsystem, das mit sehr viel Bürokratie einhergeht. Mit unserem Qualitätssicherungssystem schaffen wir Qualität genau da, wo es für den Kunden relevant ist: bei unserer Dienstleistung vor Ort. Zudem ist die TÜV-Prüfung durch die veröffentlichte Kriterienliste sehr transparent. Im Gegensatz zur Prüfung über den TÜV Rheinland werden bei der Zertifizierung nach ISO 9001 auch nicht alle Standorte von externen Prüfern besucht. Es wird lediglich eine jährliche Stichprobe gezogen.

Welche Kriterien werden in der TÜV-Prüfung bewertet?
Die überprüfte Kriterienliste des TÜV Rheinland ist sehr umfangreich und umfasst sowohl pädagogische Aspekte als auch äußere Kennzeichen, wie z. B. die Ausschilderung der Nachhilfe-Schule. Der Schwerpunkt liegt jedoch eindeutig auf der Qualität der Leistungen in der Nachhilfe. Dazu gehören u. a. die Qualität der individuellen Förderung, die Qualifizierung der Lehrkräfte, die Dokumentation des Lernfortschrittes und die Größe der Lerngruppen. Die TÜV-Auditoren hospitieren zusätzlich jeweils in einer Lerngruppe vor Ort, um die Qualität des Unterrichts zu bewerten.

Was geschieht, wenn eine Studienkreis-Schule der Überprüfung nicht standhält?
Wenn der Studienkreis den Anforderungen der TÜV-Prüfer nicht gerecht wird, gilt die Prüfung als nicht bestanden. Dann wird kein TÜV-Zertifikat verliehen bzw. ein bestehendes Zertifikat vom TÜV Rheinland aberkannt. Der Studienkreis hat allerdings die Möglichkeit, sich nach Optimierung seines lokalen Qualitätssicherungssystems erneut zur Prüfung anzumelden.

Wie viele Schulen hat der Studienkreis bereits zertifizieren lassen?
Der TÜV Rheinland hat bisher über 800 Studienkreis Nachhilfe-Schulen überprüft. Die tagesaktuelle Liste aller Studienkreise, die das TÜV-Gütesiegel bereits erhalten haben, finden Sie hier oder unter http://www.tuv.com (ID-Nr.: 0000007170).

Können sich auch andere Nachhilfe-Institute über den TÜV Rheinland zertifizieren lassen?
Der „Qualitätsstandard Nachhilfe“ steht jeder Nachhilfe-Schule offen, die die Kriterien erfüllt.

Wie lange gilt das TÜV-Zertifikat?
Der TÜV Rheinland verleiht das TÜV-Zertifikat jeweils für drei Jahre. Nach dieser Zeit muss die jeweilige Nachhilfe-Schule sich erneut der Zertifizierung unterziehen.

Woran erkenne ich eine TÜV-geprüftes Nachhilfe-Schule?
Der TÜV Rheinland vergibt eine Zertifizierungsurkunde zum „Qualitätsstandard Nachhilfe“, diese und ein TÜV-Prüfzeichen hängt in den Nachhilfe-Instituten aus. Gleichzeitig kann unter https://www.tuv.com und der ID-Nummer 0000007170 tagesaktuell die Liste aller bundesweit zertifizierten Nachhilfe-Schulen eingesehen werden.

Was bedeutet die ID-Nummer auf dem TÜV-Zertifikat?
Die TUVdotCOM-ID dient als Schlüssel zu allen Zertifikaten, die der TÜV Rheinland ausstellt. Mit dieser zehnstelligen Zahl ist der Zugriff auf alle geprüften Eigenschaften jederzeit im Internet möglich. Geben Sie die ID in ein Datenfeld auf der TÜV-Homepage ein, und Sie erhalten sofort an einen Überblick der zeritifizierten Standorte. Die TUVdotCOM-ID ist Bestandteil der runden TÜV-Rheinland-Plakette.

TÜV
Sichere Notenverbesserung
Service-Champion

Überzeugen Sie sich von unseren Leistungen und lernen Sie uns unverbindlich kennen.

schließen
Diese Website verwendet Cookies für Analysen, personalisierte Inhalte und interessenbezogene Anzeigen. Indem Sie diese Website weiter nutzen, erklären Sie sich mit dieser Verwendung einverstanden. Weitere Informationen
5154